• Colors of Traveling

Miami Beach - Ort der Schönen und Reichen

Tag am Miami Beach:



Heute haben wir nichts bestimmtes geplant. Ein bisschen die Sputh Beach erkunden, nochmal am Tag über den Oceans Drive und ein bisschen an den Strand. Leider ist es heute Morgen ganz schön bewölkt, schauen wir mal ob das was mit Strand wird. Erstmal genießen wir aber noch das Frühstück, was ja gestern ausfallen musste. Und dann geht es zu Fuß los, erstmal Richtung Shopping, wir brauchen nämlich noch ein paar Sachen. Es geht noch einmal in den Ross Store und von dort weiter Richtung Lincoln Road, der ersten Fußgängerzone in Amerika. Neben den ganzen Läden sind auch viele Restaurants und Cafés und mittig sind immer Grünanlagen und Brunnen, richtig hübscv gemacht. Und wir finden ein Corona Test Zelt. In New York war gefühlt an jeder Straßenecke so eins. Hier in Miami sehen wir gar keine, bis auf dieses. Leider funktioniert der Test für uns aber nicht, da wir eine Seite runterladen müssen und das geht mit dem Internet nicht. Also entweder wir finden noch was anderes oder wir müssen alles im Hotel vorbereiten und Morgen zum Test wiederkommen. Und dann geht es weiter zum Strand Richtung Ocean Drive. Mittlerweile scheint die Sonne, aber der Wind ist immer noch sehr frisch. Es ist aber zum Glück warm genug, um ein paar schöne Fotos u Videos mit den bunten Lifeguard Türmen. Wir laufen bis zum Ocean Drive noch weiter am Strand und wechseln dann auf die Straße und schauen uns das ganze bei Tag an. Hier ist auch am Nachmittag schon einiges los, teilweise sind die Leute sogar schon richtig am feiern und es ist auch schon bunt beleuchtet. Also auch im hellen schon beeindruckend. Wir gehen noch zu einem weiteren Ross Store und suchen dann auf dem Rückweg noch weiter nach einem Corona Test Zentrum. Auf dem Weg sehen wir noch eine Straße mit Wolken die an Leinen gespannt drüber schweben. Die Häuser an den Seiten sind mit blauem Himmel und Wolken bemalt, so hat man ein bisschen das Gefühl mitten im Himmel zu sein. Eine Kreuzung weiter sind wir in der spanischen Straße, hier sind überall Lichterketten und ganz viele Restaurants. Sehr hübsch gemacht. Und weiter geht es zum Hotel, mittlerweile tun die Füße auch schon wieder ganz schön weh. Deswegen gehen wir auch auf direktem Weg ins Hotelrestaurant, erstmal hört sich die Karte ganz gut und wir haben auch keine Lust mehr nochmal loszulaufen. Es gibt Trüffelburger und Pommes mit Käse und Bacon und beides schmeckt sehr gut. Nach dem Essen packen wir noch ein bisschen Koffer und dann geht es schnell ins Bett.

13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen